Komplexe Unterkonstruktionen, edle Oberflächen und exquisite Endverarbeitung – für die Ausstattung von luxuriösen Yachten und Residenzen mit präzisen Qualitäts- und Zeitansprüchen ist die Optimierung von Abläufen und Prozessen zentral. List GC hat daher seine Projektabwicklung mit agilen Tools und Organisationsweisen weiterentwickelt: Mit der Neustrukturierung in Skill Centern schafft List GC eine neue Organisationsbasis für gebündeltes Fachwissen und projektübergreifenden Wissensaustausch. Zusätzlich optimiert und organisiert eine innovative Kickpoint-Struktur die Kommunikationsabläufe im Projekt.

In der Planung und Fertigung von Luxus-Interieur sind Flexibilität und agile Arbeitsweise ein Muss, denn kein Projekt, keine Oberfläche, kein Möbelstück gleicht dem anderen. Um außergewöhnliches Design mit optimaler Funktionalität und bester Qualität zu verbinden, ist es notwendig, Altbekanntes immer wieder neu zu hinterfragen und Mut zu Neuem und Innovativem zu haben. Dabei entwickelt sich nicht nur die fachliche Expertise von List GC sondern auch jene der Mitarbeiter:innen immer weiter. Um diese Weiterentwicklung in einem breiteren Anwendungsfeld nutzbar zu machen, ist List GC einen smarten Schritt gegangen: der Innenausstatter von luxuriösem Interieur hat den zentralen Unternehmensbereich der internen Projektorganisation und -abwicklung neu aufgestellt.

© List GC

Innovative Projektorganisation und übergreifendes Lernen
Die Komplexität seiner vielschichtigen Projekte reduziert List GC, indem diese innerhalb der Projektteams auf handhabbare Arbeitspakete heruntergebrochen werden. Um die fachliche Expertise einzelner Mitarbeiter:innen auch projektübergreifend nutzbar zu machen, hat List GC nun Skill Center implementiert. In diesen Skill Centern werden Mitarbeiter:innen in ihren Arbeitspaketverantwortungen zu projektübergeordneten Expert:innengruppen vereint. Neue Skills, technisches Fachwissen oder organisatorische Erkenntnisse, die im Laufe eines Projekts erworben werden, werden durch diese Neustrukturierung zentral gebündelt und vernetzt. Damit schafft List GC die Grundlage für einen umfassenden Wissenstransfer – weit über die einzelnen Projektteams hinaus, was zur Etablierung optimaler Abläufe oder Standards beiträgt.

Traditionshandwerk mit dem Anspruch an modernste Organisation
Eines der obersten Ziele von List GC ist es, den hohen Ansprüchen der Branche nicht nur gerecht zu werden, sondern diese zu übertreffen. Um das zu erreichen ist die kontinuierliche Evaluierung von Prozessen und Strukturen notwendig. List GC hat dafür einen Projektmanagementstandard entwickelt und erfolgreich implementiert: Entlang der einzelnen Projekte wurden acht Schlüsselstellen im Projekt definiert – die sogenannten Kickpoints. Ziel dabei ist es, eine Grundlage für effiziente Kommunikation und Koordination zu schaffen – projektintern und -übergreifend aber auch für den Austausch mit anderen Stakeholdern wie z.B. Werften oder Lieferant:innen.

Wird der Innenausstatter für Mega-Yachten und luxuriöse Residenzen mit einem neuen Projekt beauftragt, schafft diese Kickpoint-Struktur außerdem eine optimale Basis für die Ressourcenplanung und effiziente Projektabwicklung: Den Projektleiter:innen wird ermöglicht, die vorhandenen Spezialist:innen ideal einzusetzen und Expertise optimal zu nutzen. Gleichzeitig wird den einzelnen Mitarbeiter:innen mehr Eigenverantwortung übertragen: Sie werden aktiv in die Arbeitszeitplanung miteinbezogen, Ressourcen und Budgetplanung frühzeitig mitzubestimmen und werden damit in ihrer Selbstständigkeit gefördert.

© iStock.com/g-stockstudio

Professionalisierung als Mehrwert
Diese Neuaufstellung bringt nicht nur eine interne Optimierung der Prozesse von List GC, sondern bedeutet auch eine verbesserte Zusammenarbeit mit externen Projektmitgliedern: komplexe Prozesse können strukturierter und effizienter abgewickelt werden, alle Teammitglieder sind stets über die Entwicklungen im Projekt informiert und können so den Partnerunternehmen, sowie Auftraggeber:innen höchste Kompetenz entgegenbringen. Durch den stetigen Austausch mit anderen Projektteams haben Mitarbeiter:innen die Chance bereits während des Projekts teamübergreifende Erkenntnisse zu gewinnen und Skills zu erlernen. Das fördert die ideale Projektabwicklung für alle Beteiligten.

List GC stellt sich mit der Neustrukturierung seiner Projektabwicklung den Herausforderungen der Gegenwart – einer immer komplexer werdenden Welt mit zunehmenden Informations- und Datenmengen – und macht sich diese zu Nutze. Mit der Implementierung der Skill Center und Kickpoint-Struktur positioniert sich der Luxus-Innenausstatter als Vorreiter in der Branche. Ein Schritt, der Mut und Kompetenz erfordert und gleichzeitig Vorteile und Chancen für Kund:innen, Partner:innen und nicht zuletzt für das Unternehmen selbst und all seine Mitarbeiter:innen bringt.