Die Bandbreite bei Interior-Refit-Projekten ist beträchtlich – von einfachen Instandhaltungsarbeiten oder notwendigen Reparaturen über Upgrades der technischen Ausstattung bis hin zum kompletten Redesign der Räumlichkeiten. Bei List GC wurde daher eine eigene Abteilung für die Abwicklung dieser Projekte ins Leben gerufen. Dieses eigenständig agierende Team ist sowohl für alle Refit-Projekte als auch bereits während der Gewährleistungsdauer für die Betreuung von Neubau-Projekten zuständig.
Im Vergleich zu Neubau-Projekten sind Projektumfang und Ausbaufläche bei Refits zwar meistens kleiner, aber sie sind ebenso herausfordernd. In manchen Fällen handelt es sich nur um Nachbestellungen von bestehenden Materialien wie z.B. Spare Part Lieferungen. Es gibt jedoch auch kleinere und größere Umbauten, die mehr als eine Komponente oder einen Lieferanten betreffen bis hin zu sogenannten Interior Major Refits wo ganze Bereiche (Decks) neu gefertigt oder sogar das komplette Interieur ausgetauscht wird. Daher ist der Aufwand für Planung und Projektmanagement im Refit fast gleich hoch wie im Neubau, die Kosten sind aufgrund des geringeren Volumens allerdings niedriger. Das List GC Refit-Team muss flexibel sein und schnell reagieren, um die komplexen Projekte handhaben zu können – vor allem unter Zeitdruck. Denn im dynamischen Refit-Business sind Vielseitigkeit und Umsetzungsstärke wichtig.

© List GC

Organisatorisch optimal aufgestellt
Um die kurzfristigen und schnelllebigen Projekte des Refit- und After Sales-Geschäftes schlagkräftig und wirksam abwickeln zu können, ist eine entsprechende interne Organisationsstruktur notwendig. Bei List GC leitet der Head of Refit & After Sales ein eigenes Team von Project Managers und Engineers, die sich um alle Aufgaben rund um die Refit-Projekte kümmern. So können, unabhängig vom Neubaugeschäft, die speziellen Erfordernisse des Refit-Bereichs bestmöglich erfüllt werden.
Global verfügbar sein, lokal effizient agieren
Dieses dezidierte Team von List GC arbeitet weltweit an Refit-Projekten. Dennoch ist es notwendig, an neuralgischen Punkten des Refit-Business lokale Partnerschaften zu pflegen. So zählt im Refit-Bereich unter anderem die MB92 Group zu den wichtigsten Auftraggebern von List GC. MB92 Barcelona ist Teil der MB92 Group, zu der zwei große Refit-Werften im Mittelmeerraum gehören: Die MB92 La Ciotat und die genannte MB92 Barcelona. Dort finden vor allem größere Refits statt und eine entsprechende Präsenz vor Ort ist daher unerlässlich. List GC unterhält einen eigenen, auf die Refit-Bedürfnisse ausgelegten Workshop inklusive Werkstatt, Büroräumlichkeiten und Materiallager bei MB92 in Barcelona. Mit diesem Workshop vor Ort können Kosten und Zeit eingespart und kleinere Refits effizienter abgewickelt werden, da verschiedenste Kleinarbeiten bereits vor Ort durchgeführt werden können.

© List GC

„Im Refit & After Sales Geschäft muss man sehr flexibel sein und ein gutes Netzwerk an verlässlichen Partnern und Lieferanten haben.“
Michael Riegler, Refit & After Sales Project Manager bei List GC

„Im Refit & After Sales Geschäft muss man sehr flexibel sein und ein gutes Netzwerk an verlässlichen Partnern und Lieferanten haben.“
Michael Riegler, Refit & After Sales Project Manager bei List GC

Besonderheiten des Refit-Geschäfts
Als Project Manager im Refit & After Sales-Bereich ist man nicht nur für einzelne Arbeitspakete (z.B. Türen, Stein, etc.), sondern grundsätzlich für alle Gewerke zuständig. „Ich bin quasi ein Allrounder: Projektleiter, Techniker und Verkäufer in einer Person“, sagt Michael Riegler, Project Manager Refit & After Sales bei List GC. Im Refit-Bereich sind die Durchlaufzeiten der Projekte verkürzt und es gibt signifikant weniger Schnittstellen im Vergleich zu Neubauten. Die meisten kleineren Refits werden direkt in Marinas durchgeführt, zum Beispiel in Port Tarraco (Tarragona, Spanien), Port Vauban (Antibes, Frankreich) oder Port Hercules (Monaco). Die Yachten sind natürlich laufend unterwegs und da es meist nur enge Zeitfenster für Refits gibt, kommen die Anfragen oft sehr kurzfristig – telefonisch, per Mail oder auch spontan persönlich, wenn List GC bereits wegen eines anderen Auftrags vor Ort ist. „Dafür muss man sehr flexibel sein. Wichtig ist ein gutes Netzwerk an verlässlichen Partnern und Lieferanten, da wir Ersatzteile oder Material kurzfristig und so schnell wie möglich benötigen“, so Michael über seine täglichen Herausforderungen. Die Entscheidungsträger im Refit & After Sales-Bereich sind meistens direkt die Crew oder Eignervertreter. Alle Entscheidungen erfolgen auf kurzem Weg. Dabei vergehen von der ersten Information bis zur Auftragsbestätigung manchmal oft weniger als 48 Stunden und bis zur Fertigstellung meist nur wenige Wochen.
„Ein Highlight meines Jobs ist für mich, wenn wir ein Refit-Projekt auf einem Schiff erhalten, bei dessen Neubau wir ursprünglich nicht beteiligt waren. Das ist eine tolle Bestätigung unserer Qualität und Professionalität”, meint Michael Riegler abschließend.

© List GC

Facts & Figures

  • Im Jahr 2019 wurden von List GC mehr als 20 Refits umgesetzt.

  • Bei zwei neuen Projekten davon, war List GC bei der Erstausstattung nicht beteiligt (Motoryacht, 162,5 m, Segelyacht 70 m).

  • Insgesamt wurden bereits über 350 Refit-Projekte abgewickelt.

  • Im Juni 2019 war List GC auf der „The World – Residences at Sea“ im Trockendock in Cadíz für Refits in 26 Apartments zuständig.

Facts & Figures

  • Im Jahr 2019 wurden von List GC mehr als 20 Refits umgesetzt.
  • Bei zwei neuen Projekten davon, war List GC bei der Erstausstattung nicht beteiligt (Motoryacht, 162,5 m, Segelyacht 70 m).
  • Insgesamt wurden bereits über 350 Refit-Projekte abgewickelt.
  • Im Juni 2019 war List GC auf der „The World – Residences at Sea“ im Trockendock in Cadíz für Refits in 26 Apartments zuständig.